Nicht meine Masche - Loverboys

Loverboy

Die Loverboy-Methode ist eine von vielen, die Frauen in die Prostitution zwingt. Der „Loverboy“ ist ein smarter, junger Mann, der gezielt nach Mädchen oder jungen Frauen sucht, um mit Ihnen in der Prostitution Geld zu verdienen. Nicht selten gehört er einem organisierten Prostitutionsring an. Durch sein souveränes Auftreten gelingt es ihm, den perfekten Traumpartner vorzuspielen, dem Mädchen scheinbar die Welt zu Füßen zu legen und sie emotional von ihm abhängig zu machen. Aus Angst vor seiner Ablehnung oder ihn zu verlieren, sind die meisten Mädchen bereit, alles für ihn zu tun. Mit vorgeschobenen Gründen und unter Vortäuschung falscher Tatsachen werden die Frauen psychisch oder durch körperliche Gewalt unter Druck gesetzt, schnelles Geld für zu verdienen.

Eltern oder nahestehende Personen sind zu Anfang ahnungslos. Das Mädchen fehlt nicht in der Schule, macht Hausaufgaben, nimmt ihre Termine und Pflichten wahr. Es entsteht ein Doppelleben, der Loverboy holt das Mädchen nach der Schule oder in Freistunden ab und bringt sie auf den Straßenstrich oder in andere Etablissements, wo sie Freier bedienen muss. Nach und nach isoliert und entfremdet er das Mädchen von Verwandten und Bekannten und der gewohnten Umgebung.

Wir empfehlen

Um zu verhindern, dass Mädchen und junge Frauen in die Fänge eines Loverboys geraten, ist das Wissen, um die Methode bedeutsam. Für die Mädchen und Eltern ist es wichtig, aufgeklärt und für das Thema sensibilisiert zu sein. Ein soziales Netzwerk und reale Vertrauenspersonen sind gute Voraussetzungen, um nicht abhängig von der Liebe, Anerkennung, Verständnis einer anderen Person zu sein, „Nein“ sagen zu können und zu wissen, dass man es wert ist, respektvoll behandelt zu werden.

Was können Eltern tun?

  • Lernen Sie den neuen Freund ihrer Tochter kennen und machen Sie sich ein Bild von ihm.
  • Nehmen Sie die Gefühle ihrer Tochter ernst, zeigen Sie Verständnis und Zuwendung.
  • Seien Sie misstrauisch, wenn der Freund ihrer Tochter großzügige, dem Alter unangemessene Geschenke übergibt und über ungewöhnlich viel Geld verfügt.
  • Versuchen Sie im Gespräch mit ihrer Tochter den Grund dafür herauszufinden, wenn sie sich verändert.
  • Das Auftreten von Indikatoren ist noch kein Hinweis darauf, dass ihre Tochter von einem Loverboy abhängig ist. Doch kommen viele Anzeichen zusammen und haben sie ein ungutes Gefühl, dann nehmen Sie dies auch ernst! Wenden Sie sich an die Polizei oder eine Beratungsstelle.


Wie können junge Mädchen sich schützen?

Wenn dein Freund beispielsweise …

  • dich offensichtlich anlügt
  • er dir keinen Freiraum lässt
  • er dir Kontakte verbietet
  • er dich zwingt Dingen zu tun, die du nicht tun willst
  • er gewalttätig ist
  • er von dir verlangt Drogen zu nehmen
  • er von dir verlangt mit deinem Körper Geld zu verdienen


… dann vertraue dich Erwachsenen an, egal ob Eltern, Lehrer*innen oder Mitarbeiter*innen einer Beratungsstelle und erzähle Ihnen über deinen Freund. Dir eine Meinung einzuholen schadet nicht! Außerstehende merken manchmal schneller, wenn etwas merkwürdig ist und es für dich gefährlich werden kann.

Melde Dich bei uns:

freiRaum
Niederstr. 12-16
45141 Essen
freiraum@cse.ruhr
Tel: 0201 319375 -916 oder -917
 

Sozialdienst katholischer Frauen 
Essen-Mitte e.V.
Dammannstraße 32 – 38
45138 Essen

Tel: 0201 – 319375-600
E-Mail: info@skf-essen.de